Start Kontakt
30 | 11 | 2022

Die Orgel

Die jetzige Orgel ersetzte 1954 die erste, nach dem sogenannten Multiplex-System erbaute Orgel aus dem Jahre 1930, da diese nicht mehr den Ansprüchen genügte. Sie wurde von der Orgelbaufirma Ernst Seifert, Bergisch Gladbach, errichtet. Es ist ein vom damaligen Domorganisten Joseph Zimmermann sorgsam disponiertes und architektonisch fein in den Raum eingepasstes Werk mittlerer Größe mit einem symmetrisch angeordneten, freistehenden Pfeifenaufbau, der ohne umschließenden Prospekt auskommt.
Die Orgel umfasst 37 klingende Stimmen (Register), verteilt auf drei Manuale und Pedal, und besitzt 2562 Holz-und Metallpfeifen. Das I. Manual enthält das Rückpositiv, gestaltet an der Emporenbrüstung, das ll. Manual enthält das Hauptwerk, das III. Manual das Schwellwerk. Im August 1990 wurde das Instrument zur vollständigen Überholung und Restaurierung durch die Firma Romanus Seifert, Kevelaer, ausgebaut, neu intoniert und zum Einzug in die renovierte Kirche am Patroziniumstag 1991 wieder installiert.