Start Kontakt
30 | 11 | 2022

Die Krippe

Die Krippe in St. Karl Borromäus besteht aus insgesamt elf Gliederfiguren, drei Schafen, einem Ochsen, einem Esel und einem Kamel.
Die Heilige Familie sowie zwei Engel sind wurden von der Künstlerin Lita Mertens 1945 unserer Kirche als Leihgabe anvertraut. Die Figuren wurden 1949 gekauft. 1953 wurde die Krippe durch die Heiligen Drei Könige, Kamel, Ochse und weitere fünf Figuren von Wilhelm Tophinke vervollständigt.
In den ersten Jahren wurde die Krippe seitlich vor dem damaligen Marienaltar - jetzt Sakramentsaltar - aufgebaut. Heute hat sie ihren Platz auf den Treppenstufen vor der Kanzel. Mit viel Liebe zum Detail hat Frau Anita Kissmann lange Jahre die Krippe gestaltet und zahlreiche Kleider genäht. Gemeinsam mit Herrn Rick sind in diesen Jahren wunderschöne Krippendarstellungen entstanden.
In den letzten Jahren hat sich ein Krippenbauteam gefunden, welches mit einigen neuen Ideen die Gestaltung der Krippe übernommen hat. Beginnend mit dem 1. Advent werden im gesamten Kirchenraum wöchentlich wechselnde Szenen aufgebaut. Dank des Engagements zahlreicher Krippenbewacher ist es möglich, die Kirche bis Anfang Februar für interessierte Besucher an den Wochenende zu öffnen.