Start Kontakt
30 | 11 | 2022

1. Bild

Die Bibel erzählt von der Begegnung Marias mit dem Erzengel Gabriel, der ihr die jungfräuliche Empfängnis eines Sohnes durch den Heiligen Geist verheißt.
Obwohl Maria noch sehr jung ist und die außereheliche Schwangerschaft für sie in der damaligen patriarchalischen Kultur lebensbedrohlich sein kann, vertraut sie auf die Zusage des Engels: "Fürchte Dich nicht Maria, denn Du hast Gnade gefunden bei Gott..." und willigt ein, Mutter des Herrn zu werden.

 

2. Bild

Maria und Elisabeth begegnen sich. Elisabeth ist im fortgeschrittenen Alter entgegen aller Wahrscheinlichkeiten schwanger geworden und trägt schon im 6. Monat ihren Sohn Johannes, der der Vorläufer Jesu und der letzte große Prophet des Alten Testaments sein wird.

Maria, die ganz junge Frau, ebenfalls schwanger nach der Verkündigung des Engels, trägt Jesus und besucht ihre Verwandte Elisabeth, um ihr bis zur Geburt von Johnannes beizustehen. Diese Begegnung gipfelt im Lobpreis Mariens, dem Magnificat, in dem Maria die Größe Gottes und seiner Wunder verkündet.

 

3. Bild

Der Engel erscheint Josef im Traum und fordert ihn auf, seine schwangere Verlobte zu sich zu nehmen, weil das Kind, das sie trägt, Gottes Sohn ist, der ihm als Pflegevater anvertraut wird.

 

4. Bild

Ruhepause bei der Herbergssuche ist der Titel des vierten Bildes, das Maria und Josef auf der Suche nach einer Unterkunft darstellt.

 

Wegen der vom Kaiser angeordneten Eintragung in die Steuerlisten, die an dem ursprünglichen Herkunftsort einer Familie stattfinden soll, sind viele Menschen unterwegs in ihre Heimatdörfer. So ist auch Bethlehem überfüllt und es ist für die hochschwangere Maria und Josef unmöglich eine bezahlbare Unterkunft zu finden. Letztlich bleibt ihnen deshalb nur die Übernachtung in einem Stall übrig, in dem Jesus dann auch geboren werden wird.


Diese adventlichen Krippenbilder werden am Heiligen Abend in der Darstellung der Geburt Jesu fortgeführt und orientieren sich dann am Fortgang der biblischen Kindheitserzählungen.

 

5. Bild

“Geburt Jesu“ ist das zentrale Krippenbild, das zum Heiligen Abend gestaltet wird. „Und sie gebar ihren ersten Sohn und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe ,weil in der Herberge kein Platz für sie war.“(Lk 2,7)