Start Kontakt
30 | 11 | 2022

Die Fenster unserer Kirche

 

Die Fenster des Chores und der Querschiffe stammen von Heinrich Windelschmidt, Köln, gestaltet 1960. Recht schön integrieren sich die Apsisfenster mit den vier Evangelistensymbolen in die Farbgebung des Mosaiks. Die Rosette im rechten Querschiff wirkt sehr lebendig; vielleicht dachte der Künstler bei der Gestaltung an die Flammen des Heiligen Geistes. In den drei darunter liegenden Fenstern finden sich stilisierte Blütenmotive. Die drei Fenster unter der Rosette im linken Querschiff sind miteinander durch eine Kreuzesform verbunden. Die Fenster der Seitenschiffe zeigen Heiligendarstellungen und sind zum Teil Stiftungen. Wir finden auf der rechten Seite den hl. Erzengel Michael, die hl. Barbara, den hl. Albert d. Gr.; auf der linken Seite von hinten den hl. Petrus Canisius, gestiftet von der Schule Manderscheider Platz, die hl. Elisabeth, gestiftet von den Frauen, den hl. Hubertus, gestiftet von der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft. Die Entwürfe stammen von T. May, die Firma Reuter sorgte für die Ausführung. Als Jahreszahl ist 1951 angegeben.

Klicken Sie auf das erste Bild, um die Fotostrecke in einer vergrößerten Form zu starten.