Start Kontakt
20 | 08 | 2018

Februar 2016 - KV Nikolaus und Karl B.

Flüchtlinge und neue Aufgabenverteiung im KV

Angesichts der großen Probleme der Stadt, Flüchtlingen menschenwürdige Unterkünfte zur Verfügung zu stellen, hat das Erzbistum Köln finanzielle Mittel und Unterstützung in diesem Bereich zugesagt. Auch die Kirchengemeinden vor Ort diskutieren Möglichkeiten, Wohnraum für Bedürftige und Flüchtlinge zur Verfügung zu stellen. Herr Pfarrer Schurf hat bei der Bezirksregierung gemeldet, dass in St. Nikolaus grundsätzlich Wohnraum vorhanden ist, derzeit aber keine Wohnung frei ist. Mit einer Wohnung alleine ist es allerdings nicht getan. Sprachkurse, Ämtergänge, psychologische Betreuung traumatisierter Menschen erfordern sehr viel Arbeit und Verständnis, auch von Seiten der möglicherweise betroffenen Hausgemeinschaft. 

Der Kirchenvorstand engagiert sich zusammen mit dem Pfarrgemeinderat und dem Internationalen Zentrum der Caritas in der Zülpicher Straße dafür, den Flüchtlingen dort geeignete Sprachkurse anzubieten.

 

Die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Frau van Elten und Herr Kahlenberg sind seitens des KV St. Nikolaus und Karl Borromäus im Kirchengemeindeverband vertreten. Er tagt unter der Leitung von Herrn Pfarrer Schurf und ist für das Personal und für die Kindertagesstätten im Seelsorgebereich zuständig.

 

Bei Angelegenheiten, die Finanzen, Liegenschaften, Öffentlichkeitsarbeit bzw. Personal betreffen, wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Ausschussmitglieder oder an die stellvertretenden Vorsitzenden, die ihr Anliegen zügig weiterleiten werden.

Zurück