Start Kontakt
22 | 03 | 2019

Fastenzeit 2019

Die besonderen Angebote in Sülz-Klettenberg mit dem Blick auf Ostern

Glaubenszeugnisse in der Sonntagabendmesse

(In allen 19.30 Uhr-Abendmessen der Fastensonntage in St. Nikolaus)

„Kraft der empfangenen Taufe ist jedes Mitglied des Gottesvolkes ein missionarischer Jünger geworden“, schreibt Papst Franziskus in Evangelii gaudium. So ist jeder Christ auch zur Verkündigung berufen: In den Abendmessen werden engagierte Gemeindemitglieder ihr eigenes "Glaubenszeugnis" zu den Lesungen des jeweiligen Sonntags ablegen und ihre Gedanken darlegen.

 

10. März: Birgit van Elten
17. März: Marietta und Thomas Knechten
24. März: Armin Grunwald
31. März: Johanna van Elten
07. April: Jugend von St. Nikolaus

 

„Die Kirche - ein besonderer Ort der Gottesbegegnung“

(Im Anschluss an die 19.30 Uhr-Sonntagabendmessen in St. Nikolaus)

Das ist das Leitmotiv eines besonderen Angebotes, das wir Ihnen auch in der diesjährigen Fastenzeit machen wollen.

Wir laden Sie ein, die einzelnen Orte der Kirche St. Nikolaus aus der Nähe und ganz bewusst zu erfahren und zu erleben und freuen uns sehr, wenn Sie nach den Sonntagabendmessen noch ein paar Minuten verweilen und mit uns die besonderen Orte erspüren z.B. zum Thema „Stufen“ oder „Glocken“. Lieder, Gebete, Gedankenanstöße und kurze rituelle Vollzüge sollen dazu beitragen, dass wir uns dem Geheimnis unseres Glaubens nähern, dessen sichtbare Zeichen Symbole, Gegenstände und besonders gestaltete Orte sind.

 

Impulse zur Fastenzeit im Internationalen Caritas-Zentrum

(Am 19.3., 26.3., 2.4., 9.4. ab 9.45 Uhr)

In der Fastenzeit lädt Sie das Internationale Caritas-Zentrum gemeinsam mit den Seelsorgern dienstags ab 9.45 Uhr (nach der 9 Uhr-Messe in St. Karl Borromäus) zu einem viertelstündigen Impuls und zu einem anschließenden Frühstück ein. Der Impuls soll den Alltag für einen kurzen Moment unterbrechen und den Blick auf das Wesentliche im Hier und Jetzt lenken.

 

Glaube im Gespräch - hat der Glauben eine alltägliche Relevanz?

(Am 10. und 12. April jeweils um 19.30 Uhr in St. Nikolaus)

In dieser Fastenzeit möchten wir gerne mit Ihnen ins Gespräch kommen. Im Zentrum stehen dabei die beiden Sakramente, die an Ostern eine hervorgehobene Stellung einnehmen: Taufe und Eucharistie.

Sehr herzlich laden wir Sie deshalb zu zwei Treffen am 10. und 12. April jeweils um 19.30 Uhr in St. Nikolaus ein. Nach einem einführenden Impuls und einigen Fragen können Sie mit unserem Priesteramtskandidaten Benedikt Kellermann in einen lebendigen Austausch kommen.

 

Zeit zu Verzeihen

(Am 29.3. von 19.30 bis ca. 23.00 Uhr in St. Nikolaus)

In jedem Leben gibt es Dinge, die nicht gut und heil sind: Nimm dir Zeit dafür, Zeit, dich mit Verzeihen, Versöhnen, Versagen und Schuld auseinander zu setzen; durch Anregendes, Kreatives, Kommunikatives, Ess- und Trinkbares. Verbrenn deine Sorgen und lass sie in Rauch aufgehen, schreib einen Brief oder eine Karte, auch an dich selbst, bastle deinen Sündenbock … Kommen und Gehen ist jederzeit möglich, so wie es einem selber gut passt.

 

Kirchenführungen in der Fastenzeit

mit Hans-Joachim Stratmann

(Am 14.3. und am 11.4. jeweils um 19 Uhr in St. Karl Borromäus und am Gründonnerstag 18.4. um ca. 22 Uhr in St. Nikolaus)

1. + 2.: Der andere Blick auf die Fastenzeit
(Am 14.3. und 11.4. in St. Karl Borromäus)
Vier Männermuster:
- ein Vater und kein Patriarch
- ein Fischer und die Frauenfrage
- ein Liebling und seine Mutter
- ein Heiligentyp und dessen Legende
alle hier: dargestellt und in Form gehalten von Karl Borromäus nicht nur - aber diesmal exklusiv - mit dem anderen Blick auf die Fastenzeit.
Treffpunkt vor der Kirche, wenn möglich Taschenlampe und Kugelschreiber mitbringen.

3.: Der andere Blick auf die Fastenzeit
(Gründonnerstag 18.4. ca. 22 Uhr in St. Nikolaus)
Erst kommt der Nikolaus und dann das Christkind - nicht nur in der Weihnachtszeit!
Ein vorösterliches Offenbarungszelt mit Krippenkind. Dazu: ein Psalm, Texte, Lieder und ein bisschen Lust auf Alltagsunterbrechung - mit einem anderen Blick auf die Fastenzeit.
Wenn möglich, bitte Taschenlampe mitbringen.

 

Wie Gott heute zu uns spricht.

Am 30. April 2000 sprach Johannes Paul II. die im Alter von 33 Jahren im Jahr 1938 verstorbene polnische Ordensschwester Faustyna heilig.

In der diesjährigen Fastenzeit finden Sie die Installation einer ihrer Visionen - das Bild des Auferstandenen - in unserer St. Bruno Kirche. Dies gibt uns Gelegenheit, während der sonntäglichen Vorabendmessen dieser besonderen Tage auf das Geheimnis der göttlichen Barmherzigkeit zu schauen.

Texte zu Leben und Geheimnis der Schwester Faustyna und und zum Verständnis der Installation liegen in der St. Bruno Kirche aus. Auf besondere Veranstaltungen dazu wird in den wöchentlichen Pfarrnachrichten hingewiesen.

 

Frühschichten mit anschl. Frühstück

St. Bruno Krypta: freitags 6.30 Uhr
St. Nikolaus: freitags 6.00 Uhr

 

Kreuzwegandachten

St. Bruno: donnerstags 18 Uhr
St. Nikolaus: freitags 18 Uhr

 

Kommunion unter beiderlei Gestalten

mittwochs um 18.30 Uhr in St. Nikolaus

donnerstags um 18.30 Uhr in St. Bruno

Zurück